PAUSE

Home

VLW ist empört – Entwurf der BVJ-Stundentafel führt zu erhöhter Arbeitsverdichtung

VLW ist empört – Entwurf der BVJ-Stundentafel führt zu erhöhter Arbeitsverdichtung

CDU-Fraktion beantragt Abschaffung der Kostendämpfungspauschale sowie die Stärkung von Schulsozialarbeit
BVLB wählt neuen Bundesvorstand und verabschiedet „Berliner Erklärung“
    

Obwohl der Entwurf zur neuen Landesverordnung für das BVJ bereits im Februar in die Anhörung ging, wurde nach mehrmaligem Nachfragen erst jetzt deutlich gemacht, dass die fünf Wochenstunden für Lernberatung und Praktikumsbetreuung in der Stundentafel durch die Ausfallstunden während des Betriebspraktikums zu erwirtschaften sind. „Dies hätte bereits früher in aller Deutlichkeit kommuniziert werden müssen“, zeigt sich der VLW-Landesvorsitzende Dirk Mettler von der Kommunikationskultur im Bildungsministerium enttäuscht. Wurde diese Information bewusst zurückbehalten? Und wenn ja, mit welchem Ziel? Jedenfalls ist nun wertvolle Zeit verstrichen, die für einen konstruktiven Diskurs hätte genutzt werden können. Die Vorlage der Stundentafel in dieser Form lehnt der VLW entschieden ab. Die ausgewiesenen Stunden für Lernberatung und Praktikumsbetreuung können sinnvollerweise maximal auf zwei Personen verteilt werden. Das sollten in der Regel die Klassenleitung und  Stellvertretung sein. Es ist realitätsfern, diese Aufgabe unter der Gesamtheit der in einer Klasse eingesetzten Kolleginnen und Kollegen zu verteilen. Hinzu kommt, dass die Rechnung nicht wirklich aufgeht. Bei 34 Wochenstunden Unterricht, die im BVJ laut Stundentafel zu erteilen sind, ergeben sich bei sechs Wochen Praktikum zwar rechnerisch 204 Stunden, aber es muss auch berücksichtigt werden, dass ein Teil der Schülerinnen und Schüler keinen Praktikumsplatz bekommt und daher in der Schule von Lehrkräften betreut werden muss. Somit ist bereits ein Teil der Stunden aufgebraucht. Hinzu kommt, dass Kolleginnen und Kollegen während der Praktikumsphase bevorzugt für Vertretungsstunden eingesetzt werden und somit deutlichen Zusatzbelastungen ausgesetzt werden. Was den Kolleginnen und Kollegen wohl am stärksten aufstoßen wird, ist die Tatsache, dass die individuelle Lernberatung während des laufenden Schuljahrs quasi on top geleistet werden muss. Sind denn unsere Belastungsanzeigen nicht gehört worden? Digitale Transformation, Aufholen nach Corona, Demokratiebildung und noch vieles mehr sind Zusatzaufgaben, die uns ohnehin schon über das Maß des Angemessenen hinaus

18.05.2022

Übergangsfrist für Nutzung von Microsoft Teams an berufsbildenden Schulen verlängert

Übergangsfrist für Nutzung von Microsoft Teams an berufsbildenden Schulen verlängert

VLW gibt Stellungnahme zur BVJ-Reform ab     
               
Zum Schuljahresende wird die Duldung von Microsoft Teams auslaufen, lautet die Mitteilung in dem entsprechenden EPOS-Schreiben vom 4. April. Lediglich berufsbildenden Schulen, an denen Produkte von Microsoft Teil der Ausbildung an den Betrieben sind, wird eine längere Übergangsfrist eingeräumt. Wie lange diese sein wird, geht aus dem Schreiben nicht hervor. Vielmehr wird darauf hingewiesen, dass die Anwendung von MS Teams aufgrund der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Servern in den USA gegen das EU-Datenschutzrecht verstößt.
Der VLW kritisiert, dass das Land bislang kein adäquat nutzbares Lernmanagement-System zur Verfügung stellen konnte. Die Fortschritte beim Aufbau von „Schulcampus“ sind zwar beachtlich, jedoch ist das Programm noch lange nicht mit den Möglichkeiten von MS Teams vergleichbar. Im Laufe der Pandemie hat sich eine Vielzahl an berufsbildenden Schulen aufgrund der komfortablen Handhabung für MS Teams entschieden. Hinzu kommt die Tatsache, dass in der ausbildenden Privatwirtschaft die Anwendung von Microsoft-Produkten weit verbreitet ist. Der VLW teilt allerdings die datenschutzrechtlichen Bedenken und fordert weiterhin das Aushandeln einer Vereinbarung zwischen dem Land Rheinland-Pfalz und der Microsoft Corporation mit dem Ziel einer datenschutzkonform nutzbaren Lizenzversion für unsere Schulen.

Zur Reform des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) wurde im Februar die Anhörungsfassung der neuen Landesverordnung vorgelegt. Der VLW befürwortet einige der vorgesehenen Neuerungen, wie zum Beispiel die in der Stundentafel vorgesehenen 200 Stunden für „Lernberatung, Praktikumsbegleitung sowie zusätzliche pädagogische

24.04.2022

Online Petition

Online Petition
AKTIONSBÜNDNIS 2022:
SCHULEN DURCH MULTIPROFESSIONELLE TEAMS UND KLEINERE KLASSEN ENTLASTEN
JETZT ONLINE-PETITION UNTERSCHREIBEN

Hier klicken und einfach online Petition unterzeichnen!

Der VLW empfiehlt seinen Mitgliedern, die Petition durch ihre Unterschrift zu unterstützen.

14.04.2022

Profilierungssucht lässt Schulen im Regen stehen

Profilierungssucht lässt Schulen im Regen stehen

Mit dem Auslaufen der Übergangsregelung an diesem Wochenende entfallen in den Schulen ab Montag fast alle Sicherheitsmaßnahmen. Das einzige, was bis Ende April erhalten bleibt, ist ein zweimal wöchentliches Testangebot sowie – beim Auftreten eines Infektionsfalles in einer Lerngruppe – die Testpflicht an fünf aufeinander folgenden Schultagen. Anders als bisher kann diese aber nicht mehr durchgesetzt werden, da die aktuellen bundesgesetzlichen Regelungen es nicht mehr zulassen, die Teilnahme am Präsenzunterricht  an den Geimpft-, Genesen- oder Getestet-Status zu knüpfen.
Angesichts der immer noch schwindelerregend hohen Infektionszahlen und einer Hospitalisierungsinzidenz, die keinen Anlass zur Entwarnung gibt, kritisiert der VLW das Auslaufen der bisherigen Schutzmaßnahmen noch vor den Osterferien. „Den Schwarzen Peter hält dieses Mal die Bundesregierung in der Hand. Wegen der Profilierungssucht eines Koalitionspartners wird jetzt so getan, als sei die Pandemie zu Ende. Dabei hat man offensichtlich nur den Kalender im Blick gehabt und lässt die Schulen in einer Hochphase der Pandemie im Regen stehen.“ kritisiert der VLW-Landesvorsitzende Dirk Mettler und führt weiter aus: „Die so genannte ‚Hotspot-Regelung‘ im Infektionsschutzgesetz ist so schwammig formuliert, dass sich kaum jemand traut sie anzuwenden. Das werfe ich der Landesregierung auch nicht vor, auch wenn die Inzidenz in Rheinland-Pfalz deutlich über der von Hamburg liegt, das von der Regelung Gebrauch macht.“
Der VLW hätte sich allerdings seitens der Bildungsministerin deutlichere Worte gewünscht als nur den Hinweis, ........

02.04.2022

Krieg in der Ukraine: Geflüchtete werden bald an den BBSn ankommen

Krieg in der Ukraine: Geflüchtete werden bald an den BBSn ankommen

Corona: VLW mahnt weiterhin zur Vorsicht
Schule der Zukunft: Landesregierung lädt zu Informationsveranstaltungen ein
Inflation: Coronabonus kann Kaufkraftverlust nicht ausgleichen
„Am Aschermittwoch ist alles vorbei“. Leider gilt das nicht für die Corona-Krise. Laut Landesuntersuchungsamt ist die Zahl der Neuinfektionen im Vergleich zur Vorwoche in den meisten Landkreisen und kreisfreien Städten wieder angestiegen. Lediglich die Kreise Altenkirchen, Germersheim, Trier-Saarburg und die kreisfreien Städte Frankenthal, Ludwigshafen, Neustadt/Weinstraße und Worms bilden hier die erfreuliche Ausnahme. Insofern scheinen die angekündigten Lockerungen des Ministeriums noch verfrüht. Immerhin soll das Hygiene- und das Testkonzept.....

06.03.2022

Studie zum Lehrkräftebedarf: Professor Klemm warnt vor erheblichem Lehrermangel

Studie zum Lehrkräftebedarf: Professor Klemm warnt vor erheblichem Lehrermangel

Transformation der beruflichen Schulen – BvLB lädt zum Berufsbildungskongress am 6. Mai ein
CoViD-Testkonzept: VLW fordert bei anlassbezogenen Tests Testpflicht für alle
VLW Rheinhessen lädt zum virtuellen ÖPR-Stammtisch am 3. März ein
Einzug der VLW-Mitgliedsbeiträge zum 1. Quartal 2022 erfolgt in kommender Woche

In einer im Auftrag des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) vorgelegten Studie hat Prof. Klemm aufgezeigt, dass die Länder zwar den Lehrkräftebedarf für die Jahre bis 2030 einigermaßen belastbar vorhersehen. Sie überschätzen jedoch erheblich die Zahl des in diesem Zeitraum verfügbaren Lehrkräftenachwuchses. Was die Schülerzahlen betrifft, geht Klemm für den berufsbildenden Bereich für die kommenden Jahre von einer Stagnation bis hin zu einem nur leichten Rückgang auf ....

13.02.2022

VLW fordert Stärkung der Schulsozialarbeit, um Lehrkräfte zu entlasten

VLW fordert Stärkung der Schulsozialarbeit, um Lehrkräfte zu entlasten

Bildung in der digitalen Welt: Kompetenz- und Lernzentren gehen an den Start
Omikron: VLW fordert Ausweitung der Testpflicht und Vorrang bei PCR-Tests für Lehrkräfte
In einer Pressemitteilung informierte das Bildungsministerium am 21. Januar, dass sich das Land im Jahr 2022 mit insgesamt 10 Millionen Euro für alle Schularten und davon einem Anteil von 3 Millionen Euro für die berufsbildenden Schulen an den Kosten für die Schulsozialarbeit beteiligt. Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter haben als Teil multiprofessioneller Teams eine bedeutende Rolle in der Schulgemeinschaft. Der VLW sieht dies als ....

30.01.2022

Nordrhein-Westfalen plant Abschaffung der Kostendämpfungspauschale

Nordrhein-Westfalen plant Abschaffung der Kostendämpfungspauschale

Große Resonanz zur Info-Veranstaltung zur Altersteilzeit
Omikron verursacht erhebliche Zusatzbelastung für Klassenleitungen
Laut Information des dbb Nordrhein-Westfalen beabsichtigt die NRW-Landesregierung die vollständige Abschaffung der Kostendämpfungspauschale. Aufgrund einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 4. Mai 2020 zur angemessenen Alimentierung von Richtern und Staatsanwälten mit 3 bzw. 4 Kindern soll eine Anpassung der Besoldungsgesetze in NRW erfolgen, im Rahmen derer die Kostendämpfungspauschale abgeschafft werden soll. Der Philologenverband Rheinland-Pfalz fordert ....

23.01.2022

Dienstfahrrad für Landesbeamte: Ministerratsbeschluss macht den Weg frei

Dienstfahrrad für Landesbeamte: Ministerratsbeschluss macht den Weg frei

Corona: Neuer Hygieneplan und aktualisiertes Testkonzept für Schulen in Rheinland-Pfalz
Ministerium: Dienstpflicht besteht in Quarantäne fort
Laut einer Pressemitteilung von Bündnis 90 / Die Grünen hat der Ministerrat einer Änderung des Landesbesoldungsgesetzes zugestimmt, wonach Landesbeamten und -beamtinnen ein Dienstfahrrad-Leasing angeboten werden kann. Dazu schließt das Land einen Vertrag mit einem Unternehmen, das als Leasinggeber fungiert. Leasingnehmer ist das Land, das seinen Bediensteten ein Fahrrad nach deren Wunsch für ..

16.01.2022

Omikron – Expertenkommission der JGU Mainz empfiehlt, Schulen offen zu halten

Omikron – Expertenkommission der JGU Mainz empfiehlt, Schulen offen zu halten

Landeshaushalt 2022 – VLW kritisiert stagnierende Zahl an Planstellen für berufsbildende Schulen

Am Abend des letzten Schultages vor den Weihnachtsferien hat Bildungsministerin Dr. Hubig zu einer Online-Expertenrunde zur Corona-Situation an unseren Schulen eingeladen. Vertreten waren der Virologe Prof. Dr. Bodo Plachter, der Krankenhaushygieniker Dr. Wolfgang Kohnen, Prof. Philipp Zanger vom Institut für Hygiene und Infektionsschutz beim Landesuntersuchungsamt Landau und Prof. Dr. Fred Zepp, Kinderarzt bei der Universitätsmedizin Mainz und Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO). Die Experten vertraten die Meinung, dass .....

10.01.2022

Beteiligungsprozess zur „Schule der Zukunft“ gestartet

Beteiligungsprozess zur „Schule der Zukunft“ gestartet

Corona: VLW besteht auf Ausweitung der Testungen

Alle am Schulleben Beteiligten, d. h. „Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulleitungen, … aber auch Schülerinnen und Schüler, Eltern und Großeltern, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Unternehmen und weitere interessierte Mitglieder der Gesellschaft“ sind aufgefordert, an einer groß angelegten Umfrage zur Schule der Zukunft teilzunehmen (https://schule-der-zukunft.rlp.de). Einerseits darf man gespannt sein, was dabei herauskommt. Andererseits ist wohl kaum mit einer wirklichen Überraschung zu rechnen. Denn das, ....

19.12.2021

VLW besteht weiterhin auf Forderung für optionalen Fernunterricht vor den Weihnachtsferien

VLW besteht weiterhin auf Forderung für optionalen Fernunterricht vor den Weihnachtsferien

VLW kritisiert die geplante Änderung der Prüfungsordnung für das zweite Staatsexamen
Rentner und Pensionäre von Tarifabschluss enttäuscht

Berufliche Bildung ist gleichwertig, nicht gleichartig, wie es oft genug betont wird. Es macht deshalb auch wenig Sinn, den berufsbildenden Schulen immer wieder die Regelungen der allgemeinbildenden Schulen überstülpen zu wollen. So kritisiert der VLW die Ablehnung seiner Forderung, in den letzten drei Tagen vor den Weihnachtsferien optional Fernunterricht anzubieten. Die Ablehnung ist im Wesentlichen mit der Rücksichtnahme auf die Eltern begründet worden, deren Kinder ansonsten auf Homeschooling angewiesen wären. Dass die Situation an ...

12.12.2021

Warten auf den Weihnachtsmann: Wo bleiben die digitalen Endgeräte für die Lehrkräfte?

Warten auf den Weihnachtsmann: Wo bleiben die digitalen Endgeräte für die Lehrkräfte?

Coronakrise: VLW fordert Vorziehen der Weihnachtsferien und Priorisierung bei den Booster-Impfungen       

Ursprünglich wurden die digitalen Endgeräte für Lehrkräfte bereits für Weihnachten 2020 in Aussicht gestellt. Nachdem ein ganzes weiteres Jahr verstrichen ist, hört man von unseren Schulen, dass zwischenzeitlich immerhin die Laptops der Marke Fujitsu angekommen sind. Viele Kolleginnen und Kollegen, die jedoch für das I-Pad optiert haben oder keine andere Wahl hatten, warten allerdings immer noch auf das zugesagte Gerät. Der VLW hatte ...

28.11.2021

Altersteilzeit: Gesetzentwurf zur Fortführung vorgelegt

Altersteilzeit: Gesetzentwurf zur Fortführung vorgelegt

Kongress "Schule der Zukunft" startet mit wenig konkreten Aussagen
Corona: VLW fordert für Schulen unverzüglich Maßnahmen der Warnstufe 2  
Bitte beachten: Das Treffen der schulischen Funktionsträger wird verschoben

Die Fraktionen der Regierungsparteien im Landtag haben ihren Gesetzentwurf zur Fortführung der Altersteilzeit für Lehrkräfte vorgelegt. Demnach soll diese um weitere fünf Jahre verlängert werden. Bereits vor den Landtagswahlen waren sich die Fraktionen mit dem VLW darüber einig, dass sich die Altersteilzeit (ATZ) bewährt hat und fortgeführt werden sollte. Als Beleg dafür haben laut Pressemitteilung des Bildungsministeriums in den vergangenen fünf Jahren ca. 800 Lehrkräfte von der Möglichkeit der ATZ Gebrauch gemacht. Der VLW bietet seinen Mitgliedern demnächst dazu Informationsveranstaltungen an. Individuelle Beratungen sind nach Terminvereinbarung ebenfalls möglich. Sprechen Sie uns an!        
Am vergangenen Freitag fand in der Mainzer Lokhalle – wie angekündigt – die Auftaktveranstaltung zum Kongress .....

14.11.2021

VLW fordert Rückkehr zur zweimaligen Corona-Testpflicht pro Woche

VLW fordert Rückkehr zur zweimaligen Corona-Testpflicht pro Woche

Auftaktveranstaltung zu „Schule der Zukunft“ in Mainz             
Tarifeinigung in Hessen
             

Angesichts der stark ansteigenden Infektionszahlen fordert der VLW weiterhin die Durchführung von zwei verpflichtenden CoViD-Tests pro Woche an unseren Schulen. Daran sollten sich aus Sicht des VLW, zumindest auf freiwilliger Basis, auch bereits Geimpfte und Genesene beteiligen dürfen. Insbesondere bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern, die noch nicht geimpft sind, häufen sich derzeit die gemeldeten Infektionsfälle auch an rheinland-pfälzischen Schulen. Teilweise werden bereits komplette Klassen in Quarantäne geschickt. Dies ist für den VLW ein eindeutiger Beleg dafür, dass nun jede mögliche Präventionsmaßnahme getroffen werden muss, um unsere Schulen sicher und offen zu halten.        

Um die Erfahrungen aus der Pandemie als Impuls für die Schul- und Unterrichtsentwicklung zu nutzen, hat Ministerin Hubig bereits in den Sommerferien zum digitalen Dialog mit dem Titel „Lernen nach der Pandemie“ eingeladen. Die Ergebnisse

07.11.2021

Edoo.sys-Chaos führt zu Proteststurm

Edoo.sys-Chaos führt zu Proteststurm

Corona: Gesundheitsämter wollen Arbeit auf Schulen abwälzen            
Gesundheitsschutz: VLW fordert Beibehaltung von zwei wöchentlichen Covid-Testungen
        
Zahlreiche genervte Schulleitungen beklagten massive Probleme bei der Übermittlung der Statistikdaten mit dem Schulverwaltungsprogramm edoo.sys. Ein Großteil der Schulen konnte die Daten wegen einer Vielzahl an nicht plausiblen Fehlermeldungen erst gar nicht übermitteln. Ministerin Hubig reagierte auf den schulartübergreifenden, vom Landeselternbeirat ...

24.10.2021

Bildschirmarbeitsbrille nun möglich

Bildschirmarbeitsbrille nun möglich

Arbeitsschutz: Bildschirmarbeitsplatzbrille ab sofort für alle Lehrkräfte möglich
VLW: Kontaktdaten der neuen Landesgeschäftsstelle


Endlich erfüllt das Land Rheinland-Pfalz die langjährige Forderung des VLW Rheinland-Pfalz nach Bildschirmarbeitsplatzbrillen für Lehrkräfte. Das Bildungsministerium informierte heute darüber, dass von nun ab grundsätzlich jede Lehrkraft, die eine Bildschirmarbeitsplatzbrille medizinisch benötigt, eine solche vom Land bezahlt bekommt. Dazu hat das Land mit zwei großen Optik-Anbietern eine
Rahmenvereinbarung abgeschlossen. Kritisch sieht der VLW jedoch das aufwendige Prozedere, um in den Genuss einer solchen Brille zu kommen. Das vorgesehene Verfahren, das noch nicht etabliert ist, soll wie folgt aussehen:

07.10.2021

Resolution - Warme Worte reichen nicht

Resolution - Warme Worte reichen nicht

VLW fordert Kompensation der Mehrbelastungen durch Pandemie und Digitalisierung
Seit nunmehr anderthalb Jahren befinden sich die Schulen in unserem Land im Ausnahmemodus. Während der ersten Phase der Schulschließungen waren im individuellen Fernunterricht über E-Mails, Messengerdienste, Moodle & Co. das Improvisationstalent und ein außergewöhnliches Engagement der Kolleginnen und Kollegen gefragt. Schon damals sind viele Kolleginnen und Kollegen ihren Schülerinnen und Schülern zuliebe bis an ihre Belastungsgrenze, manche auch darüber hinaus, gegangen. Es folgte eine Phase des Wechselunterrichts, in der die Schülerinnen und Schüler wechselweise in Präsenz beschult oder zuhause mit entsprechenden Lernaufträgen und Aufgaben versorgt wurden. Zwischenzeitlich hatte die Landesregierung eine Landeslizenz

06.10.2021

Neuer Landesvorsitzender im VLW - RLP

Neuer Landesvorsitzender im VLW - RLP
VLW-Landesversammlung Okt. 2021 in Bingen - Dirk Mettler neuer Landesvorsitzender
VLW spendet 1.500 Euro an die BBS Bad Neuenahr

Am heutigen Montag (4.10.) trafen sich in den Räumen des NH-Hotels Bingen ca. 70 Delegierte aus den VLW-Bezirken Koblenz, Pfalz, Rheinhessen und Trier zu ihrer – schon im vergangenen Jahr vorgesehenen – Landesversammlung. Zu Beginn gedachten die Anwesenden in einer Schweigeminute den beiden bei der Hochwasserkatastrophe in Bad Neuenahr ums Leben gekommenen Mitgliedern sowie dem verstorbenen Ehrenmitglied Elisabeth Pollak.

Bildungsministerin Frau Dr. Stefanie Hubig sprach ...

05.10.2021

Hygieneplan-Corona wird an das neue System der Warnstufen angepasst  

Hygieneplan-Corona wird an das neue System der Warnstufen angepasst  

Gesundheitsministerium gibt einheitliche Quarantäneregeln für Schulen vor  
Leihgeräte für Lehrkräfte: Dienstherr lehnt Versicherung ab – Zu dienstlichen Zwecken genutzte Privatgeräte weiterhin steuerlich absetzbar

In Anlehnung an die neue Corona-Bekämpfungsverordnung wurde die nun elfte Fassung des Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz in Kraft gesetzt. Eine Maskenpflicht im Unterricht gibt es somit künftig erst ab Warnstufe 2. Damit diese ausgerufen wird, muss bei mindestens zwei der Leitindikatoren (7-Tage-Inzidenz, Hospitalisierungsinzidenz und Intensivbettenbelegung) der Schwellenwert an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten sein. Die 7-Tage-Inzidenz allein ...

13.09.2021

Nach der Katastrophe - Unterricht der BBS Bad Neuenahr-Ahrweiler wird an umliegende Standorte verlegt

Nach der Katastrophe - Unterricht der BBS Bad Neuenahr-Ahrweiler wird an umliegende Standorte verlegt

Einkommensrunde 2021 – dbb fordert 5 % mehr Gehalt für die Beschäftigten der Länder

Nach der verheerenden Überschwemmungsflut im Ahrtal stehen die Schulleitung, Kolleginnen und Kollegen sowie die Schülerinnen und Schüler der BBS Bad Neuenahr-Ahrweiler vor erheblichen Herausforderungen. Aufgrund der großen Flutschäden werden die Gebäude der BBS in Bad Neuenahr über einen längeren Zeitraum nicht oder nur teilweise nutzbar sein. Für den Unterricht stellen ...

29.08.2021

Flutkatastrophe

Flutkatastrophe

Zwei VLW-Mitglieder unter den Todesopfern  
Gebäude der BBS Bad Neuenahr stand meterhoch unter Wasser

Mit großer Bestürzung haben wir die Nachricht aufgenommen, dass zwei unserer Mitglieder in Bad Neuenahr auf tragische Weise in ihren Häusern ums Leben kamen. Wir haben einen Kollegen verloren, der erst vor zwei Jahren pensioniert wurde und eine Kollegin, die mitten aus dem Leben gerissen wurde. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei den betroffenen Familien.
Wei­tere Informationen finden Sie unter https://vlw-rlp.de/mitgliedschaft/trauer/. Am Gebäude der BBS in Bad Neuenahr hat die Flut .....

25.07.2021

Der VLW wünscht schöne Ferien

Der VLW wünscht schöne Ferien

Planstellen für junge Kolleginnen und Kollegen gefordert
Save the date!
Öffnungszeiten der VLW-Geschäftsstelle während der Sommerferien 

Vor uns liegt der ersehnte Beginn der Sommerferien nach einem äußerst anstrengenden Schuljahr. Die Herausforderungen durch den häufigen Wechsel zwischen Präsenz- und Fernunterricht, das Arbeiten mit oftmals noch unzulänglichen digitalen Medien, der Zusatzaufwand für die Durchführung der ...

16.07.2021

Bettina Brück folgt Hans Beckmann als Staatssekretärin nach

Bettina Brück folgt Hans Beckmann als Staatssekretärin nach

Ministerium diskutiert Pläne für den Unterricht nach den Pfingstferien             
BPR- und HPR-Wahlen: Amtliches Endergebnis festgestellt      
Online-Fortbildung für neugewählte Personalräte
        
Der VLW beglückwünscht Bettina Brück, MdL, zur Nachfolge von Hans Beckmann als Staatssekretärin im Bildungsministerium. Frau Brück ist seit vielen Jahren eine gut bekannte und geschätzte Ansprechpartnerin für den VLW in ihrer Funktion ...

16.05.2021

BBS-Lehrkräfte wütend und empört über unzureichenden Gesundheitsschutz

BBS-Lehrkräfte wütend und empört über unzureichenden Gesundheitsschutz

Zunehmend erreichen uns Anrufe und Zuschriften von Kolleginnen und Kollegen, die ihre Verärgerung und Wut über die derzeitigen Arbeitsbedingungen an unseren Schulen zum Ausdruck bringen. Sie fühlen sich als Spielball einer willkürlichen Politik, bei der die Schulen so lange wie möglich offengehalten werden. Für den Gesundheitsschutz der Lehrkräfte wird jedoch nach wie vor viel zu wenig getan. Was Lüftungsanlagen, Plexiglas-Scheiben und weitere Schutzeinrichtungen betrifft, werden regelmäßig die hohen Kosten dagegen angeführt. Beim Impfschutz verweist unsere Bildungsministerin auf ethische Bedenken. Ein Vorziehen der Lehrkräfte weiterführender Schulen in der ...

17.04.2021

Corona-Selbsttests: VLW fordert verpflichtende Teilnahme der Schülerinnen und Schüler

Corona-Selbsttests: VLW fordert verpflichtende Teilnahme der Schülerinnen und Schüler

Keine Quarantäne bei Verwendung von FFP-2-Masken
Berufliche Bildung muss bei Koalitionsverhandlungen wesentliches Thema sein

Das Land erfüllt die Forderung des VLW nach Selbsttests in Schulen und gibt dafür 19,5 Millionen Euro aus. Dafür können 4,4 Millionen Tests eingekauft werden, die für einen Zeitraum von 7 Wochen einmal wöchentlich die Testung eines jeden Schülers bzw. jeder Schülerin ermöglichen sollen. Die Testung setzt jedoch das Einverständnis der Schülerinnen und Schüler bzw. ihrer Eltern voraus. Der VLW ist ....

28.03.2021

VLW gratuliert der Ampel-Koalition zur Bestätigung ihrer Arbeit durch die Wählerinnen und Wähler

VLW gratuliert der Ampel-Koalition zur Bestätigung ihrer Arbeit durch die Wählerinnen und Wähler

Corona: VLW fordert für BBSn praktikable Test-Strategie

Durch die Landtagswahl wurde die Regierungskoalition in ihrer Arbeit bestätigt. Der VLW gratuliert zum Wahlerfolg und bietet auch weiterhin seine kritisch-konstruktive Zusammenarbeit an. Wir sehen viele Vorteile in der Kontinuität bildungspolitischer Prozesse. Wir wollen aber nicht akzeptieren, dass wichtige Bereiche weiterhin vernachlässigt werden oder gar brach liegen. Damit meinen wir insbesondere den Zufluss der Mittel aus dem DigitalPakt, ein adäquates fachliches Fortbildungs­angebot und einen Ausgleich für die stark anwachsenden außerunterrichtlichen Zusatzaufgaben. Beispielhaft seien hier neben der Transformation der digitalen Bildung die ständige Erreichbarkeit durch digitale Lernmanagement-Systeme, die damit verstärkte individuelle Förderung und Quer­schnittsaufgaben wie Demokratiebildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung genannt. Als Ausgleich fordert der VLW kleinere Klassen und eine Reduzierung des Wochenstundendeputats.

Für kommenden Mittwoch hat das Ministerium eine Pressekonferenz angekündigt, in der die Teststrategie an Schulen

23.03.2021

VLW fordert: Dritte Corona-Welle durch Schnelltests verhindern

VLW fordert: Dritte Corona-Welle durch Schnelltests verhindern

Landesdatenschutzbeauftragter toleriert MS Teams u.ä. für ein weiteres Schuljahr
Bildschirmarbeitsplatzbrillen für Lehrkräfte in Aussicht gestellt

Getrieben durch die anstehenden politischen Wahlen wurden weitere schrittweise Lockerungen der Corona-Maßnahmen verkündet. Dabei drohen unsere Schulen, an denen ab 15. März alle Klassen in den Wechselunterricht zurückkehren sollen, zum Infektionstreiber zu werden, wenn nicht konsequent alle Maßnahmen zum Gesundheitsschutz umgesetzt werden.

Nachdem ..... 

07.03.2021

VLW äußert sich zur generellen Rückkehr in den Wechselunterricht ab 15. März

VLW äußert sich zur generellen Rückkehr in den Wechselunterricht ab 15. März

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat gestern verkündet, noch vor den Osterferien alle Schülerinnen und Schüler wieder in den Präsenzunterricht zu holen. Am 8. März starten die 5. und 6. Klassen der allgemeinbildenden Schulen mit dem Wechselunterricht, am 15. März sollen alle anderen Jahrgänge folgen. Darunter sind dann auch alle Klassen an BBSn, die nicht ohnehin bereits wieder in Präsenz unterrichtet werden. Unter Abwägung aller Interessen hat der VLW Verständnis für diese Entscheidung. ..........

27.02.2021

Landtagsparteien äußern sich zu den Wahlprüfsteinen des VLW Rheinland-Pfalz

Landtagsparteien äußern sich zu den Wahlprüfsteinen des VLW Rheinland-Pfalz

VLW beschließt Liste für BPR- und HPR im schriftlichen Umlaufverfahren
Impfstrategie: VLW fordert auch für BBS-Lehrkräfte vorgezogene Impfmöglichkeiten

Im aktuell erschienenen VLW Kompakt finden Sie die Antworten von SPD, CDU und FDP zu den zehn Wahlprüfsteinen rund um das Thema Berufliche Bildung. Ergänzt werden diese jeweils um eine kurze Stellungnahme des VLW. Sie finden das VLW Kompakt 1/2021 auf unserer Website unter ....
 

21.02.2021

Lockdown verlängert – VLW begrüßt Präsenzpflicht in optional beschulten Abschlussklassen

Lockdown verlängert – VLW begrüßt Präsenzpflicht in optional beschulten Abschlussklassen

VLW fordert weitere Anstrengungen bei Digitalisierung und Gesundheitsschutz
Ministerium lenkt bei Prüfungen zum 2. Staatsexamen ein

Der aufgrund der immer noch zu hohen Inzidenzwerte vorerst bis zum 7. März verlängerte Lockdown sieht für die BBSn weiterhin überwiegend Fernunterricht vor. Nach wie vor kann optional Präsenzunterricht in Abschlussklassen erteilt werden. Wenn eine Schule einen solchen Unterricht anbietet, dann sind Schülerinnen und Schüler künftig jedoch verpflichtet, an diesem Unterricht in Präsenz teilzunehmen. Der VLW hatte die bislang gültige Aufhebung der Präsenzpflicht moniert, da

13.02.2021

VLW drängt auf Konkretisierung: Ministerium schafft Klarheit zu Präsenzunterricht

VLW drängt auf Konkretisierung: Ministerium schafft Klarheit zu Präsenzunterricht

Studienseminare: Lockdown führt zu Verunsicherung für die Prüfungen zum 2. Staatsexamen
Bitte beteiligen: Wissenschaftliche Umfrage des BVLB zum digitalen Unterrichten an BBSn

Nach wiederholtem Nachfragen durch den VLW hat die Fachabteilung 4A des Ministeriums in einem schulspezifischen Schreiben an die Schulleitungen der BBSn das Vorgehen während des verlängerten Lockdowns konkretisiert. Unter anderem wird darin klargestellt, dass für Schülerinnen und Schüler (SuS) in denjenigen Abschlussklassen, in denen optional Präsenzunterricht angeboten wird, die Präsenzpflicht aufgehoben ist. Dies bedeutet, dass den SuS, die nicht am Präsenzunterricht

06.02.2021

Beschulung von Abschlussklassen an BBS lässt Fragen offen

Beschulung von Abschlussklassen an BBS lässt Fragen offen

Digitale Lernmanagement-Systeme müssen schnellstens weiter ausgebaut werden
FFP2- oder medizinische Masken auch für Lehrkräfte zur Verfügung stellen

Die Bund-Länder-Vereinbarung zur Verlängerung des Lockdowns bis vorerst 14. Februar lässt weiterhin einige für die Schulen wichtige Fragen offen. Der VLW hat deshalb in einem Brief an die Ministerin um die Beantwortung dieser Fragen gebeten. Dabei geht es vorrangig um die optionale Beschulung von Abschlussklassen während des Lockdowns. Jede Schule kann entscheiden, ob sie Abschlussklassen in Präsenz unterrichtet. Dies kann als Wechselunterricht erfolgen, wenn andernfalls

22.01.2021

Option zur Beschulung von Abschlussklassen nur bedingt praxisgerecht

Option zur Beschulung von Abschlussklassen nur bedingt praxisgerecht

BigBlueButton benötigt dringend weitere Funktionen
Fehlerhafte FFP2-Masken werden ersetzt
VLW fordert Kompensation für Zusatzaufwand von Schulleitungen und Lehrkräften

Während die Zahl der Neuinfektionen an CoViD-19 nur schleppend zurückgeht und die Zahl der Todesfälle weiterhin auf erschreckend hohem Niveau bleibt, holen viele BBSn ihre Schülerinnen und Schüler von Abschlussklassen wieder zurück in den Präsenzunterricht. Dadurch kommen die Lehrkräfte nicht nur im Hinblick ......

17.01.2021

Corona-Regelungen für Schulen in RLP

Corona-Regelungen für Schulen in RLP
17.12.2020

VLW fordert Fernunterricht nach den Weihnachtsferien

VLW fordert Fernunterricht nach den Weihnachtsferien

Pressemitteilung des VLW Rheinland-Pfalz e. V. vom 13.12.2020

VLW fordert Fernunterricht nach den Weihnachtsferien

Der VLW fordert die Landesregierung auf, mindestens für die ersten beiden Wochen nach den Weihnachtsferien an allen Berufsbildenden Schulen des Landes Fernunterricht anzuordnen. Dieser Zeitraum ist nach Ansicht des VLW nötig, um die großflächige Einbringung des Virus in die berufsbildenden Schulen und infolgedessen auch in die Ausbildungsbetriebe der Berufsschülerinnen und -schüler zu verhindern.

„Unabhängig davon, welche weiteren Einschränkungen an Silvester gelten, ist .......

13.12.2020

Große Aufregung hat die eigentlich gut gemeinte Lieferung der Schutzmasken an unsere Schulen verursacht.

Große Aufregung hat die eigentlich gut gemeinte Lieferung der Schutzmasken an unsere Schulen verursacht.

Denn diese mit KN95 gekennzeichneten Masken stammen aus Asien und sehen genauso aus wie diejenigen, vor denen in den Medien aufgrund möglicher Fälschungen gewarnt wird. Der VLW hat dies nach Hinweisen aus verschiedenen Ortsverbänden beim Ministerium reklamiert. Besonders aufgestoßen ist an den Schulen, dass die Masken teilweise ohne jegliche Prüfzeichen oder Begleitschreiben ankamen. Zudem fehlte eine hygienische Umverpackung.

Vom Ministerium ....

06.12.2020

Weiterhin Unterricht in vollen Klassen trotz Rekordwerten bei Neuinfektionen und Todesfällen

Weiterhin Unterricht in vollen Klassen trotz Rekordwerten bei Neuinfektionen und Todesfällen

Erst wenn die Inzidenz von 200 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern pro Woche und Landkreis oder kreisfreier Stadt überschritten ist, dürfen unsere Schulen Wechsel- oder Hybridunterricht erteilen. U.a. darauf hat sich die Konferenz der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin in der Videoschalte am 25.11. für die Zeit bis zu den Weihnachtsferien verständigt. Somit bleiben die Schulen weiterhin ein Ort, an dem Menschen aus vielen verschiedenen Haushalten zusammentreffen.

Dass sich gleichzeitig .......

28.11.2020

Hygieneplan verstärkt gegen die Fürsorgepflicht!

Hygieneplan verstärkt gegen die Fürsorgepflicht!

VLW lehnt Hygieneplan in vorliegender Form ab

Der VLW lehnt den Hygieneplan in seiner 4. Fassung, die das Bildungsministerium kurz vor Ferienbeginn vorgelegt hat, ab. Aus Sicht des Verbandes enthält der Hygieneplan noch zu viele Ungereimtheiten und Regelungen, die der Fürsorgepflicht des Dienstherren für seine Beschäftigten zuwiderlaufen. 

Im Einzelnen kritisiert der VLW die folgenden Punkte:

22.11.2020

VLW fordert Wahlrecht für Lehrkräfte bei Dienst-Laptops

VLW fordert Wahlrecht für Lehrkräfte bei Dienst-Laptops

Der VLW begrüßt die Entscheidung, alle Lehrkräfte bis zum Ende des Jahres mit Dienst-Laptops auszustatten. Bund und Länder haben sich in dieser Woche auf die Finanzierung geeinigt. Damit wird eine vom VLW seit langem erhobene Forderung endlich erfüllt. Schließlich war es nicht einzusehen, dass Lehrkräfte die Arbeitsgeräte, die sie zur Ausübung ihres Berufes benötigen, aus der eigenen Tasche finanzieren, was in keinem anderen Beruf des .....

21.11.2020

Die Maskenpflicht ist noch nicht genug

Die Maskenpflicht ist noch nicht genug

Die Maskenpflicht ist noch nicht genug – Jetzt entschlossen handeln, bevor es zu spät ist!

Der VLW Rheinland-Pfalz begrüßt die Maskenpflicht während des Unterrichts als notwendige Maßnahme, um eine weitere Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern. Das ist jedoch aus Sicht des VLW noch längst nicht genug. Die rasant ......

21.11.2020

Regelmäßige Covid-19 Tests

Regelmäßige Covid-19 Tests

VLW fordert regelmäßige COVID-19-Tests für alle Lehrkräfte auf freiwilliger Basis

Auf Unverständnis stößt beim Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen e. V. (VLW) die Weigerung der rheinland-pfälzischen Landesregierung, regelmäßige COVID-19-Tests für die Lehrkräfte des Landes anzubieten. Die Landesregierung hat in der vergangenen Woche .....

21.11.2020
Verband der Lehrerinnen
und Lehrer an Wirtschaftsschulen
Rutschbach 10
56736 Kottenheim
Datenschutz
Impressum
Disclaimer
Cookies
powerd by   WBCE
Bildquelle:   Pixabay